Das BARF Basiswissen

BARFEN - kurz einfach erklärt:

Die Futtermenge:
Wir empfehlen, die Futtermenge auf ein bis zwei Portionen am Tag zu verteilen. Die tägliche Menge sollte ungefähr 2 bis 4 % des Körpergewichtes vom Hund entsprechen.
Nicht aktive Hunde sollten natürlich nur 2 % und aktive Hunde 4 % des Körpergewichts erhalten.
Formel zur Berechnung des täglichen Bedarfs eines ausgewachsenen Hundes ist: Körpergewicht des Hundes x 0,02 = tägl. Futtermenge in kg.

Welpen und Junghunde sollten ca. 4 bis 5 % und tragende und säugende Hündinnen benötigen die zwei- bis drei-fache Menge mehr des normalen täglichen Futterbedarfs.

Die Zutaten:
Du kannst Deinem Hund noch Gemüse, Obst, Kräuter oder Flocken dazugeben, möglichst getreidefrei!

 

Die Zusammenstellung:
Wir empfehlen, 80 % Fleisch und 20 % pflanzlich zu füttern.

Der tierische Anteil wird aufgeteilt auf 50 % Muskelfleisch, 20 % Blättermagen und Pansen, 15 % Innereien (davon ca. 1/3 Leber) und 15 % Knochen.
Der pflanzliche Anteil sollte 75 % Gemüse und 25 % Obst betragen.

Kleine Beispielrechnung:
Für einen 30 kg schweren Hund der zwei Prozent seines Körpergewichtes bekommt:
600 g am Tag, davon 120 g Obst und Gemüse und 480 g Fleisch.

 

Obst, Gemüse und Fleischaufteilung Menge in % Menge in Gramm Beispiel für den Warenkorb
Obst 25 % 30 g Gemüsemix mit Spinat oder Mango
Gemüse 75 % 90 g Fruchtmix ohne Rosinen
Muskelfleisch 50 % 240 g Rindermuskelfleisch, Pferdegulasch, Putenherzen, Lefzen, Schlund, Herz
Blättermagen und Pansen 20 % 95 g grüner Pansen, Blättermagen
Innereien
Milz
Niere
Leber
15 % 70 g insgesamt,
davon
24 g
24 g
25 g
Rinderleber, Rinderniere, Rindermilz, Pferdeleber, Pferdeniere, Pferdemilz, Rinderinnereienmix
Knochen 15 % 70 g harte Knochen: Wild-, Lamm-, Pferde- oder Fleischknochen vom Rind; weiche Knochen: Hähnchenhälse, Kalbsbrustbein oder Rinderspachteln
Fett (je nach Bedarf) 5 % 40 g Pferde-, Rinder- Schaf- oder Lammfett
Öl ca. 0,3 g pro kg Körpergewicht 9 g 1 EL sind ca. 10 bis 12 g Öl
Blut ca. 0,2 g pro kg Körpergewicht 6 g Rinderbluttaler

 

Der Urlaub:
Natürlich hat nicht jeder die Gelegenheit, das Fleisch am Urlaubsort tiefgekühlt zu lagern, aber wir haben tolle Alternativen für Dich - Dosen oder unsere Hundewurst. Der Vorteil ist, Du brauchst die Waren nicht kühlen und fütterst trotzdem feucht und nicht trocken.


Die Katze:
Deine Katze benötigt 4 bis 6 %des Körpergewichtes und sollte 90 % Fleisch und 10 % Gemüse betragen.

Wichtig! Denk bitte täglich an das lebenswichtige Taurin, dazu eignet sich besonders Grünlippmuschelpulver - ca. 0,5 g täglich zum Futter dazugeben!

 

Alle Angaben sind als Richtwerte anzusehen. Möchtest Du einen professionellen Barf-Plan erstellt haben, sprich uns ruhig an. Wir ermöglichen gerne Kontakte zu Ernährungsberatern für Hunde und Katzen.